THE ART OF HYDRATION.
EXCELLENCE SINCE 1908.

1908

DER GRUNDSTEIN VON SIGG: VISION UND COURAGE

Die Geschichte der SIGG Switzerland Bottles AG beginnt im Jahr 1908: Nach seinen Lehr- und Wanderjahren kehrt Ferdinand Sigg, Spezialist für Metallverarbeitung, in die Schweiz zurück. In Biel gründet er zusammen mit seinem Freund Xaver Küng eine Fabrik für Aluminiumwaren.

Sigg und Küng vereint ihre Liebe zu Metall und die Überzeugung, dass Aluminium das Material der Zukunft ist.

Ferninand Sigg 15.12.1877 – 08.02.1930

1917

UMZUG VON BIEL NACH FRAUENFELD

Ihr Erfolg gibt ihnen recht: Nur ein Jahr nach Aufnahme der Produktion beschäftigen Küng, Sigg & Cie bereits 30 Mitarbeiter. Kurz vor dem Umzug nach Frauenfeld im Jahr 1917 verlässt Xaver Küng das Unternehmen. Es wird in SIGG AG Aluminiumwarenfabrik umbenannt.

Seinen Namen behält das Unternehmen auch als es nach Jahren der Expansion und des Erfolgs 1936 vom Hauptlieferanten übernommen wird.

1958

ÜBER 10 000 PRODUKTE

Von Beginn an verkauft SIGG eine breite Auswahl von Töpfen, Pfannen, Teebechern, Besteck und Haushaltswaren, darunter auch Wärm- und Wasserflaschen. Im Laufe der Zeit erobert das Unternehmen mehrfach erfolgreich mit neuen Ideen neue Märkte. Im Jahr 1958 umfasst das Angebot weit mehr als 10 000 Produkte! Die SIGG-Flasche wird durch Zufall Teil des Haushaltswarenangebots. Bei der Herstellung von Töpfen und Pfannen fallen als Abfälle grosse Mengen überschüssiges Aluminium an. In den Kriegsjahren, in denen die Ressourcen knapp sind, wird eine sinnvolle Verwendung für den wertvollen Rohstoff gesucht und gefunden: SIGG entwickelt eine Flasche!

Mitarbeiter und Produkte von SIGG
1965

BERÜHMTES DESIGN

Das Design wird bei allen SIGG-Produkten zum wichtigen Faktor. Die Produktpalette wird reduziert. In den folgenden Jahren entwickeln die Designer von SIGG klassische Objekte wie den Traveller-Drehverschluss, stilbildendes Kochgeschirr und namhafte Haushaltsgeräte.

1980

NEUEINFÜHRUNGEN: EIN KLASSIKER UND FARBEN

Die Geschichte der SIGG Traveller-Flasche verlief anders, als man vielleicht denkt: Es war keine Getränkeflasche aus den 1920ern, die für sie Pate stand, sondern eine Wärmflasche aus dem Jahr 1961. Die klassische Trinkflasche von SIGG greift die Form der Wärmflasche auf und gilt noch immer als Inbegriff der wiederverwendbaren Aluminium-Trinkflasche.

1990-1992

MEHRFARBIGE FLASCHEN & NEUE VERSCHLÜSSE

Anfang der 1990er Jahre werden neue Produkte entwickelt, wie etwa die 0,75-l-Aluminium-Sportflasche mit dem innovativen dreistufigen Sportverschluss. Gleichzeitig führt SIGG mehrfarbige Flaschen für Kinder und Reiseflaschen ein und bedient auf diese Weise die Trends und Bedürfnisse der nachfolgenden Jahre.

1993

SIGG HÄLT EINZUG IM MUSEUM OF MODERN ART

Die «Original Swiss Bottle» ist zudem ein Beispiel für weltberühmtes Design und Produktionsleistung. Die höchste Anerkennung wird ihr 1993 mit der Aufnahme in das renommierte Museum of Modern Art (MoMA) in New York City zuteil.

Im gleichen Jahr produziert SIGG die erste Design-Kollektion und macht so aus einem funktionellen Produkt ein begehrtes Modeaccessoire und Sammlerstück.

1999

NEUAUSRICHTUNG UND KONZENTRATION AUF WASSERFLASCHEN

Nach der Übernahme der SIGG Switzerland AG durch eine Investorengruppe richtet das Unternehmen seinen Fokus und seine Produktpalette neu aus, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Als Weltmarktführer im Bereich der Aluminium-Trinkflaschen möchte SIGG seine Position weiter ausbauen. Daher fällt die Entscheidung, Produktion und Geschäft gezielt auf die Flaschen auszurichten.

2004

NEUER SIGG-FIRMENSITZ

2004 bezieht SIGG neue Räumlichkeiten. Das neue Büro- und Lagergebäude spiegelt den Pioniergeist und die Dynamik von SIGG wider: Die Fassade des Gebäudes besteht aus Aluminium und die Umgebung aus dem Mineralstein Bauxit, dem Rohstoff für reines Aluminium.

2008

100 JAHRE EXZELLENZ

SIGG feiert seinen 100. Geburtstag mit einer Marktpräsenz in mehr als 40 Ländern und als Marktführer im Bereich der Aluminium-Trinkflaschen. Im gleichen Jahr erweitert SIGG die Produktionsanlagen und führt ein neues Kids Bottle Top ein.

2016

EIN NEUER EIGENTÜMER – UND NOCH BESSERER ZUGANG ZU CHINA

Im Februar 2016 wird SIGG von HAERS, Hersteller von Edelstahl-Vakuumflaschen aus China, übernommen. Der Zugang zum schnell wachsenden chinesischen Markt und ihr Know-how in Sachen Produkte aus Edelstahl, Polypropylen und Tritan machen die neue Muttergesellschaft zum idealen Partner. Die Aluminiumflaschen werden nach wie vor am Hauptsitz von SIGG in Frauenfeld in der Schweiz gefertigt.

2018

SIGG FEIERT SEIN 110 JÄHRIGES JUBILÄUM